logo

 

Herzlich Willkommen an der

Rudolf Steiner Schule Augsburg

 

Liebe Eltern,
 
Rund um Corona
 
Ab dem 10. Januar 2022 besteht die Testpflicht für alle, auch geimpfte und genesene Schülerinnen und Schüler. Dies gilt auch für Schülerinnen und Schüler, die bereits eine Drittimpfung („Booster“) erhalten haben.

Um den Testnachweis zu erbringen, stehen den geimpften oder genesenen Schülerinnen und Schülern die bekannten Testmöglichkeiten zur Verfügung; in aller Regel nehmen sie an den in der Schule unter Aufsicht durchgeführten Testungen teil. Alternativ kann ein negativer Testnachweis auch durch einen Test erbracht werden, der außerhalb der Schule von medizinisch geschultem Personal durch-geführt wurde (max. 24 Stunden alter POC-Antigen-Schnelltest oder max. 48 Stunden alter PCR-Test).

Auch die Kinder in den SVE Gruppen werden jetzt in das Testkonzept der PCR Pooltestungen aufgenommen und unterliegen den Bestimmungen, die Einrichtung nur noch mit negativem Test betreten zu dürfen.

 
Zweiter Standort in Stadtbergen
 
Der Stadtrat der Stadt Stadtbergen hat sich dafür ausgesprochen, dass der private Träger der Rudolf Steiner Schule Augsburg, der Förderkreis für Heilpädagogik und Sozialtherapie e.V., auf einem Grundstück der Kommune einen zweiten Standort errichten darf. Damit können wir zumindest langfristig Platz schaffen in den hier viel zu eng gewordenen Räumen. Die Zeit der Planung wird jetzt sicherlich spannend und herausfordernd werden - wir freuen uns darauf!
 

Betreten der Einrichtung

Ab sofort dürfen Sie die Einrichtung nur noch mit negativem Testnachweis eines Schnelltests oder PCR-Tests betreten. Das gilt auch für geimpfte und genesene Besucherinnen und Besucher. Bitte bringen Sie die Kinder und Jugendlichen nur noch ans Tor und holen Sie sie von dort ab. Bei Elterngesprächen legen Sie Ihren Testnachweis bitte vor.

Hier finden Sie die aktuelle Übersicht des Kultusministeriums zum Schulbesuch bei Krankheit.

 

Herzliche Grüße,

Claudia Reich-Mahnke, Schulleitung,

Armin Ambrosch, Geschäftsführung des Förderkreises für Heilpädagogik und Sozialtherapie in Augsburg e.V.

und das gesamte Kollegium der Einrichtung